Wiederkehrende Strukturen

Impuls

Integration

Dann, wenn jemand einmal das getan hat, was er gerne tun möchte, wird er kongruent zu seinem eigentlichen Willen sein. Man erkenne dazu das eigene Wesen und dessen Stellung einfach an, um es bei seinen Denkprozessen eingehend berücksichtigen zu können.

Code, Bleistifte auf Papier

Geschichte

Wiederkehrende Strukturen

Bei der Arbeit an seinen Wikis ist Schneider so vorgegangen, dass er die dazu zugehörigen Texte bei 'Freischreibstunden' erstellt, gesammelt und dann korrigiert hat. Unterdessen hat er sich vom Publikum des Internets bereits über die Schulter blicken lassen. Dabei besinnt er sich immer wieder einmal auf seinen wahren Weg.

Dokumentation

Eine transzendentale Wirklichkeit

Diese Welt, der Mensch und sein Erscheinen basieren auf einer transzendentalen Erfahrung des Wirklichen. Ausgehend von einer Schau des Gegebenen lassen sich zu jeder Sache Ideen abbilden, dank derer sie eigentlich erst vorgekommen sind. Der Mensch hat allein nur das verwirklicht, was auch möglich gewesen ist und für das eine Gelegenheit bestanden hat. Derweil sind alle Dinge endlich und limitiert, ihre Idee jedoch besteht fort. Darum erscheint sie uns keineswegs. Wir müssen sie auffinden. Eine Basis des Wirklichen soll darum anzunehmen sein, aufgrund derer sie sich zu einer Realität ausformen kann.

Die Verbindung zu einer solchen Ideenwelt soll eine sein, die auf transzendentale Weise besteht. Wer sich mit ihr auseinandersetzen möchte, der muss die Ursachen von Leid und Unwissen in der irdischen Welt anerkennen und durch Ergänzungen in seinem Umfeld und bei sich so weit bringen, dass er das Gerüst davon erschauen kann, welches die Welt abstützt.